Sonntag, 20. August 2017 - 08:05 Uhr

FREIWILLIGE FEUERWEHR E.V.

Freiwillige Feuerwehr e.V.Hier können Sie sich über die freiwillige Feuerwehr Stahlhofen am Wiesensee informieren.

Vinaora Nivo Slider 3.x

In Stahlhofen am Wiesensee vollzog Bürgermeister Gerhard Loos (2. von rechts) den Ehrenamtswechsel bei der Freiwilligen Feuerwehr Stahlhofen: Hans-Jürgen Hörter (4. von links) "übergibt" das Amt des Wehrführers an Thomas Zimmermann (3. von rechts), der bisherige Stellvertreter Horst Müller (3. von links) an Christian Lehmhaus (2. von links). Foto: Röder-Moldenhauer

Hans-Jürgen Hörter mit großem Dank in Stahlhofen am Wiesensee aus dem Ehrenamt verabschiedet

Die Weichen für einen Neuanfang hat die Freiwillige Feuerwehr Stahlhofen am Wiesensee gestellt: Die Führungsspitze wurde neu besetzt. Den bisherigen Amtsinhabern galt Dank und Anerkennung.

STAHLHOFEN a. W.: In der "guten Stube" von Stahlhofen am Wiesensee wurde ein Führungswechsel vollzogen: Die 16 Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Stahlhofen stehen nun unter der Leitung des 38-jährigen Thomas Zimmermann. Zu seinem Stellvertreter wurde Christian Lehmhaus (30) ernannt, der damit Nachfolger von Horst Müller wird.

1932-1945 Hugo Flick
1945-1948 Heinrich Klees
1948-1973 Willi Röder
1973-1991 Dieter Wengenroth
1991-2009 Hans-Jürgen Hörter
seit 2009 Thomas Zimmermann

       

20.10.1932 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr 1. Vorsitzender und Wehrführer war Hugo Flick
14.12.1932 Löscheinsatz in der Gemeinde Winnen
04.06.1933 Gründung eines Trommel- und Pfeifenchorps der Freiwilligen Feuerwehr
09.03.1934 Auflösung der ,,Freiwilligen Feuerwehr Stahlhofen“ auf Grund des Gesetzes vom 15.12.1933 und Neugründung des Vereins ,,Freiwillige Feuerwehr e.V.“ Wehrführer Hugo Flick
11.04.1936 Löscheinsatz in der Gemeinde Pottum
25.04.1936 Ausgabe der ersten Feuerwehrpässe
 1945 Der bisherige Wehrführer wird Bürgermeister  und Heinrich Klees übernimmt dessen Position
 05.07.1950 Großbrand in Stahlhofen durch Blitzeinschlag. Scheune und Wohnhaus von Oskar Kessler brennen völlig nieder, sowie ein Teil des Wohnhauses von Otto Müller
 12.12.1953 Erste Generalversammlung nach Kriegsende. Zum Wehrführer und 1. Vorsitzenden wird Willi Röder gewählt
 07.05.1956 Anschaffung der ersten Motorspritze TS 6
 13.10.1962 30-jähriges Jubiläum der Wehr 
08.03.1963 Es wird ein gebrauchter Pferdeanhänger angeschafft, der für die Aufnahme der TS 6 und der Schlauchhaspel umgebaut wird. Walter Klees wird Stellvertretender Wehrführer
20.03.1963 Löscheinsatz in Pottum beim Sägewerk Heinz
02.08.1963 Löscheinsatz beim Brand des Sägewerks Heinz in Pottum
06.12.1963 Neue Arbeitsanzüge werden angeschafft
27.04.1968 Brand bei der Firma Knoche in Stahlhofen
29.08.1968 Das neue TSF (Ford Transit) wird in Ulm übernommen.
Bürgermeister Kessler übergibt das neue Fahrzeug feierlich an die Feuerwehr.
17.03.1973 Dieter Wengenroth übernimmt die Wehr als Wehrführer und 1.Vorsitzenden.
Willi Röder wird zum Ehrenwehrführer ernannt.
12.01.1974 Eine Altersgruppe wird gebildet, um den Brandschutz auch tagsüber zu gewährleisten.
01.01.1975 Gemäß Brandschutzgesetz untersteht die Freiwillige Feuerwehr jetzt der Verbandsgemeinde Westerburg.
09.07.1976 Löscheinsatz bei der Firma Knoche in Stahlhofen
15.01.1977 Die Feuerwehr erhält die neue TS 8/8
20.05.1977 Grundsteinlegung und Richtfest des Gerätehauses
30.04.1978 Löscheinsatz bei der Fa. Diehl in Pottum
20.05.1978 Einzug in das in Eigenleistung erstellte Gerätehauses
13.08.1979 Löscheinsatz beim Großbrand in Hergenroth
20.09.1980 Feierliche Einweihungsfeier des Gerätehauses
10.09.1982 50-jähriges Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr
09.02.1991 Hans-Jürgen Hörter übernimmt die Feuerwehr als Wehrführer und 1.Vorsitzenden
12.09.1992 In zwei Gruppen wird das Leistungsabzeichen ,,in Bronze“ abgelegt.
10.03.1993 Tritt die neue Satzung in Kraft: Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr
19.03.1993 Flächenbrand am Harschbacherfeld zwischen Stahlhofen und Oellingen
13.12.1997 Großübung im Hotel Bensing
24.10.1997 Großbrand in Stahlhofen. Das Wohnhaus der Familie Butterweck wird komplett ein Raub der Flammen
25.09.1998 Großeinsatz im Hotel Lindner. Brand im Wellnessbereich
30.11.1999 Übergabe des neuen TST in Westerburg durch Verbandsbürgermeister Schönberger
25.03.2000 Feierliche  Indienststellung unseres neuen TSF
18.05.2000 Verstarb unser aktiver Kamerad Ulrich Wolf durch einen tragischen Arbeitsunfall
28.10.2000 Brandeinsatz zwischen Stahlhofen und Pottum
01.01.2001 Beginn der Um- und Anbauarbeiten des Gerätehauses.
17.01.2001 Hilfeleistungseinsatz- Eisrettung am Wiesensee
29.09.2001 Feierliche Einweihung des neu gestaltenden Gerätehauses mit angrenzendem Dorfplatz
24.02.2003 Großeinsatz am Wiesensee nach einer vermissten Person.
06.09.2003 Übergabe des MTW durch Herrn Willi Schiefelbusch
25.01.2004 Brandeinsatz im Hotel Lindner
06.02.2005 Großeinsatz am Wiesensee- Personensuche
12.01.2007 Hilfeleistungseinsatz in Stahlhofen in der alten Schule
18.01.2007 Einsatz in Stahlhofen wegen Orkansturm Kyrill
24.11.2009 Thomas Zimmermann wird neuer Wehrführer der freiwilligen Feuerwehr

Vor 75 Jahren am 20.10.1932 begann die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Stahlhofen a.W. Mit dem Wehrführer und ersten Vorsitzenden Hugo Flick begannen insgesamt 13 Gründungsmitglieder ihren Dienst, jedoch waren sie mit nur bescheidenen technischen Geräten und Hilfsmitteln ausgestattet. Bis zum ersten großen Löscheinsatz dauerte es auch nicht lange. Knapp zwei Monate nach Gründung der Feuerwehr gab es im Dezember in der Nachbargemeinde Winnen einen Brand im Gasthaus Eisel.

Die erste große Herausforderung der Nachkriegszeit folgte dann im Juli 1950. Durch einen Blitzeinschlag standen eine Scheune und das angrenzende Wohnhaus in Brand. Die Scheune und ein Teil des Wohnhauses wurden dabei komplett vernichtet. Auch Teile eines Nachbarwohnhauses wurden ein Opfer der Flammen.

Im Jahre 1956 wurde eine Motorspritze TS 6 angeschafft, für die wenig später auch ein Pferdeanhänger umgebaut wurde, der neben der TS 6 auch eine Schlauchhaspel transportieren konnte. 1968 übergab er damalige Bürgermeister Kessler der Freiwilligen Feuerwehr feierlich ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF).

Bis zum heutigen Tag erfüllt die im Jahr 1977 an die Feuerwehr übergebene Tragkraftspritze TS 8/8 treu ihren Dienst. Im gleichen Jahr begann auch die Grundsteinlegung für ein neues Feuerwehrgerätehaus. Vorher konnte die Feuerwehr das alte Backes als Gerätehaus nutzen, dass 1977 bei innerörtlichen Baumaßnahmen abgerissen wurde so konnte das Gerätehaus neu erbaut werden. Nach über 1250 Arbeitsstunden in Eigenleistung konnte es am 20.05.1978 bezogen werden.

Im Jahr 1999 wurde nach 31 Jahren das alte TSF, ein Ford Transit, außer Dienst gestellt, und ein neues TSF, ein VW LT 35, wurde uns übergeben. Die feierliche Übergabe erfolgte im März 2000. Im Jahr 2000 beabsichtigte zudem die Ortsgemeinde den Dorfkern komplett zu erneuern. In diesem Zusammenhang wurde auch unser Gerätehaus umgebaut. Der Aufbau eines neuen Dachs, vergrößerter Mannschaftsraum und ein Garagenanbau erfolgte. Zu der neuen zusätzlichen Garage folgte dann 2003 ein Mannschaftstransportwagen MTW.

In der jüngsten Vergangenheit gibt es zwei größere Brandeinsätze zu verzeichnen. Jeweils gab es glücklicherweise nur Sachbeschädigungen, Personen kamen nicht zu Schaden. Der eine war im Oktober 1997, als ein Wohnhaus komplett abbrannte. Dann brannte im September 1998 der Wellnessbereich des mittlerweile von der Lindner Hotel-Gruppe übernommenen Hotels Bensing.

Fünf Wehrführer leiteten in der 75-Jährigen Geschichte die Geschicke der Feuerwehr Stahlhofen a.W. Als das Gründungsmitglied 1945 zum Bürgermeister gewählt wurde, übernahm Heinrich Klees seinen Posten. Ihm folgte 1948 Willi Röder, der bis 1973 Wehrführer war. Im Anschluss übernahm Dieter Wengenroth 18 Jahre die Führung.

Im Zeitraum von 1991 bis Novemer 2009 stand Hans-Jürgen Hörter an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr Stahlhofen a.W.

Neuer Wehrführer seit dem 24.11.2009 ist Thomas Zimmermann.

Aktuell gibt es 16 aktive Feuerwehrleute, darunter zwei Frauen, und 45 passive Mitglieder sowie fünf Alterskameraden.

Besuchen Sie uns auch unter: www.feuerwehr-stahlhofen.de

  • 1
  • 2

Anzeigen





Gaststätte „Beim Holländer“