Mittwoch, 19. Dezember 2018 - 12:51 Uhr

UNSERE ORTSGEMEINDE

Wappen der Ortsgemeinde Stahlhofen am WiesenseeVerschaffen Sie sich im Bereich "Unsere Ortsgemeinde" einen Überblick über die Ortsgemeinde Stahlhofen am Wiesensee

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Am Sonntag, dem 18. November 2018 gedenken wir um 9.15 Uhr am Ehrenmal der Opfer von Krieg, Gewalt und Unrecht in der Welt.

Obwohl wir glücklicherweise seit Jahrzehnten in Frieden leben können, kommt es weltweit immer wieder zu kriegerischen Auseinandersetzungen. Immer öfter kommen auch Soldaten unserer Friedenstruppen hierbei zu Schaden.
Der Gedenktag ist daher aktueller denn je.

Unser Leben gilt der HOFFNUNG AUF DIE VERSÖHNUNG unter den Menschen und Völkern und auf den FRIEDEN IN DER GANZEN WELT.

Die Gedenkansprache hält Pfarrer Eckehard Brandt.
Wie auch in der Vergangenheit wird die Veranstaltung musikalisch umrahmt.

Alle Einwohnerinnen und Einwohner, insbesondere auch die jüngere Generation, lade ich herzlich zur Teilnahme ein.

Günther Raspel
Ortsbürgermeister

Der Verlag Linus Wittich sucht Austräger für den Wäller Wochenspiegel und hat sich diesbezüglich auch an mich gewandt, mit der Bitte, diese Suche auch an dieser Stelle zu veröffentlichen. Dem komme ich gerne nach, in der Hoffnung, es möge sich jemand finden, der einmal in der Woche den Wäller Wochenspiegel in Stahlhofen a.W. zuverlässig austrägt. Derzeit wird diese Aufgabe von wechselnden Springern geleistet.

Wer diese leichte Aufgabe übernehmen und sich ein paar Euro zusätzlich verdienen möchte, kann sich gerne bei mir unter Tel. Nr. 4047 oder 0172 101 4769 melden- oder direkt beim Verlag unter Tel./WhatsApp 01716474125 oder 02624-911-143.

Günther Raspel,
Ortsbürgermeister                 

Und wieder einmal wurde illegal Wohlstandsmüll am Altkleidercontainer und am Glascontainer entsorgt. Taschen, Kleidungsstücke, Schuhe, Einrich-tungsgegenstände, Kisten sowie diverse Glasscheiben in unterschiedlichen Größen gehören dort nicht hin!

Der Gemeinde entstehen durch die Abfuhr an die Mülldeponie erhebliche Kosten, die wir besser anders einsetzen würden.

Ebenfalls ist es verboten, Hecken- und Grasschnitt am angrenzenden Waldrand zu entsorgen.

Sollten sich Hinweise auf den Verursacher ergeben, kann dieser mit einer Anzeige wegen illegaler Müllentsorgung rechnen. Ich bitte, solche Taten in Zukunft zu unterlassen!

Günther Raspel,
Ortsbürgermeister                

Anzeigen





Gaststätte „Beim Holländer“